MOIRE-TOPOGRAPHIE ZUR BESTIMMUNG DER OBERFLAECHENSTRUKTUR VON STRASSEN

DIE GEOMETRISCHE FORM DER STRASSENOBERFLAECHE IST IM ALLGEMEINEN DURCH EIN LAENGSPROFIL UND EINE ENTSPRECHENDE ANZAHL VON QUERPROFILEN AUSREICHEND BESCHRIEBEN. FUER DIE AUFNAHME VON LAENGS- UND QUERPROFILEN STEHEN EINE REIHE VON GERAETEN ZUR VERFUEGUNG. BENOETIGT MAN EINE GESCHLOSSENE DREIDIMENSIONALE AUFNAHME, SO MUSS MAN SICH EINES PHOTOGRAPHISCHEN VERFAHRENS BEDIENEN. DAS BEKANNTESTE VERFAHREN IST DIE STEREOPHOTOGRAMMETRIE, DIE JEDOCH VOR ALLEM BEI DER AUSWERTUNG EINEN ERHEBLICHEN ARBEITSAUFWAND ERFORDERT. EINE ANDERE METHODE IST DIE VON TAKASAKI ENTWICKELTE MOIRE-TOPOGRAPHIE, DIE SEIT 1970 AN DER WIENER VETERINAERMEDIZINISCHEN UNIVERSITAET AUF MEDIZINISCHEM GEBIET ERFOLGREICH ANGEWENDET WIRD. BEI DER MOIRE-TOPOGRAPHIE WIRD DIE OBERFLAECHENFORM IN EINER SCHICHTLINIENDARSTELLUNG ANSCHAULICH SICHTBAR GEMACHT. DIE SCHICHTLINIEN ENTSTEHEN, WENN DAS OBJEKT MIT EINER PUNKTFOERMIGEN LICHTQUELLE DURCH EIN GITTER, AUSGEBILDET ALS EBENE FLAECHE MIT EINER GLEICHFOERMIGEN ANORDNUNG VON PARALLELEN LICHTDURCHLAESSIGEN UND LICHTUNDURCHLAESSIGEN STREIFEN, BELEUCHTET WIRD. ANHAND EINES FAHRBAHNSEGMENTES DES INNENTROMMELPRUEFSTANDES DES WIENER ZEMENTFORSCHUNGSINSTITUTES WIRD GEZEIGT, DASS DIE MOIRE-TOPOGRAPHIE AUCH FUER DIE BESCHREIBUNG VON STRASSENOBERFLAECHEN GEEIGNET IST. DER VERFASSER IST DER AUFFASSUNG, DASS BEI DER VARIABILITAET DES VERFAHRENS IM BILD- BZW. OBJEKTFORMAT UND IM AUFLOESUNGSVERMOEGEN AUCH DIE ABBILDUNG DER OBERFLAECHENSTRUKTUR MOEGLICH IST. BEI ENTSPRECHENDER AUSWERTUNG KOENNTEN DAMIT ANGABEN UEBER DIE MAKRO- UND MIKRORAUHEIT GEMACHT WERDEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 15-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291739
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:52AM