EINSTELLUNGEN ZUM SICHERHEITSGURT IM KONTEXT RELEVANTER PERSOENLICHKEITSVARIABLEN

DIE FAKTORENANALYTISCH GEWONNENEN EINSTELLUNGSKOMPONENTEN "PRAKTIZIERTE GURTBENUTZUNG" UND "AFFEKTIVE GURTABLEHNUNG" WURDEN IN BEZIEHUNG GESETZT ZU SELBST-AKTUALISIERUNG, TODESFURCHT, KOERPERSCHEMA UND ZU SOZIOGRAPHISCHEN VARIABLEN. FUER DIE MAENNLICHE TEILSTICHPROBE ERGABEN SICH POSITIVE ZUSAMMENHAENGE ZWISCHEN AFFEKTIVER GURTABLEHNUNG UND SOZIOGRAPHISCHEN VARIABLEN SOWIE TODESFURCHT, NEGATIVE BEZIEHUNGEN ZWISCHEN PRAKTIZIERTER GURTBENUTZUNG UND SOZIOGRAPHISCHEN VARIABLEN SOWIE KOERPERSCHEMA. BEI DEN WEIBLICHEN VERSUCHSPERSONEN ZEIGTEN SICH NUR ZWISCHEN AFFEKTIVER GURTABLEHNUNG UND UNFAELLEN MIT TODESFOLGE SOWIE TODESFURCHT POSITIVE ZUSAMMENHAENGE. IN NACH GESCHLECHT GETRENNT DURCHGEFUEHRTEN FAKTORENANALYSEN WIES NUR "AFFEKTIVE GURTABLEHNUNG" BEDEUTSAME BEZIEHUNGEN ZU ANDEREN VARIABLEN AUF. DIE ERGEBNISSE WURDEN IM RAHMEN EINES KONZEPTES DER "FAHRWELTEN" DISKUTIERT. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • WITTKOWSKI, J
    • WEHNER, E G
    • DURCHHOLZ, E
  • Publication Date: 1979

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 23-8
  • Monograph Title: DIE EINSTELLUNG DER AUTOFAHRER ZU VERKEHRSVORSCHRIFTEN
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291672
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:51AM