DISKUSSIONSBEITRAG ZUR FRAGE DER INTERPRETATION UND DER DIFFERENTIELLEN GUELTIGKEIT DES K-F-P 30

ES WERDEN VERSCHIEDENE BEDENKEN GEGEN DIE IN DER HANDANWEISUNG VORGESCHLAGENE INTERPRETATION DES KFP-WERTS ALS PROGNOSTISCHES INDIZ FUER FEHLANPASSUNGSTENDENZEN, DIE FUER VERKEHRSSTRAFTATEN CHARAKTERISTISCH SIND, VORGETRAGEN. ZUM EINEN WIRD DARAUF HINGEWIESEN, DASS BEI DER VALIDIERUNG BZW. BEI DER ITEMSSELEKTION 2 KRITERIENGRUPPEN VERWENDET WURDEN, DIE ZWAR NACH IHRER VORGESCHICHTE DAS KRITERIUM REPRAESENTIEREN, BEI DER UNTERSUCHUNG ABER IN EINER NICHT VERGLEICHBAREN SITUATION STANDEN. DIE UNAUFFAELLIGEN-GRUPPE ERLEBT DIE UNTERSUCHUNGSSITUATION ANDERS ALS DIE GRUPPE DER TATAUFFAELLIGEN. LETZTERE BEFINDET SICH WAEHREND DER UNTERSUCHUNG IN EINER AFFEKTIVEN SITUATION, DIE DIE ANTWORTTENDENZEN UND DIE TAKTIKEN DES PROBANDEN IM FRAGEBOGEN BESTIMMEN. - ES WIRD ALS UNFAIR BEZEICHNET, DIE SITUATIONSSPEZIFISCHEN ZWAENGE, DENEN DER PROBAND IN DER VERKEHRSPSYCHOLOGISCHEN UNTERSUCHUNGSSITUATION UNTERLIEGT, IN PROGNOSTISCH UNGUENSTIGE EINSTELLUNGEN UMZUMUENZEN, INDEM MAN BEI VERSCHIEDENEN FRAGEN DIE IM NAIVEN SINNE SOZIAL ERWUENSCHTE UND ANGEPASSTE ANTWORT NEGATIV WERTET, DIE NACH DER NAIVEN AUFFASSUNG UNANGEPASST ERSCHEINENDE ANTWORT HINGEGEN POSITIV. HIERZU WERDEN EINIGE BEISPIELE BESCHRIEBEN. - DIE HYPOTHESE, DASS DER KFP-WERT BEI TATAUFFAELLIGEN MEHR EIN AUSDRUCK DER ANGST VOR DER UNTERSUCHUNG IST ALS EIN HINWEIS AUF EINE ALLGEMEINE FEHLHALTUNG, WIRD DURCH EINE KORRELATION DES KFP MIT DEM 16 PF UNTERMAUERT. - SIEHE AUCH STELLUNGNAHME VON A. MUELLER (IRRD 311231).

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291617
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:49AM