DIE ERHALTUNG DER TAUGLICHKEIT AUS DER SICHT DER INNEREN MEDIZIN

DIE UNTERSUCHUNGEN UND EINSTUFUNGEN NACH DER NEUEN TAUGLICHKEITSVORSCHRIFT VERKEHRSWESEN ERHOEHEN DIE ANFORDERUNGEN AN WERKTAETIGE, ARZT UND BETRIEBSLEITUNG SOWIE AN DEREN ZUSAMMENARBEIT IM INTERESSE DER BESCHAEFTIGTEN UND DER BETRIEBSSICHERHEIT. DIE ERWEITERUNG DER DIAGNOSTIK AUCH AUF INTERNISTISCHEM GEBIET FUEHRT ZUR VERBESSERUNG DER TAUGLICHKEITSBEURTEILUNG UND ZUR ERWEITERUNG DER MOEGLICHKEITEN VON PROPHYLAXE UND THERAPIE MIT DEM ZIEL DER ERHALTUNG VON GESUNDHEIT UND TAUGLICHKEIT. ERFORDERLICH IST DIE VERBESSERUNG DES INFORMATIONSFLUSSES ZWISCHEN HAUS- UND BETRIEBSARZT DURCH EINEN STANDARDISIERTEN ARZTANFRAGEBOGEN UND EINFUEHRUNG EINES MDV-DISPENSAIREHEFTES FUER CHRONISCH KRANKE. TAUGLICHKEITSPROBLEMFAELLE SOLLTEN STETS KOMMISSIONSAERZTLICH IN DEN JEWEILS KOMPETENTEN GUTACHTEREBENEN BERATEN WERDEN. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291433
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:44AM