ERGEBNISSE EINER UNTERSUCHUNG VON EINZELUNFAELLEN IM TEAM VON TECHNIKERN UND MEDIZINERN

BERICHT UEBER DIE MOEGLICHKEITEN UND GRENZEN DER UNFALLSIMULATION, INSBESONDERE IM CRASHTEST MIT VERSUCHSPUPPEN. BELASTUNGSGRENZEN VON GEWEBEN UND INNEREN ORGANEN BEI VERSUCHSPUPPEN FESTZUSTELLEN, IST NICHT MOEGLICH. AUCH BEI LEICHENVERSUCHEN SIND IN DIESER BEZIEHUNG GRENZEN GESETZT. ES WIRD WEITER UEBER URSACHEN UND VERLETZUNGSFOLGEN BEI 395 UNFAELLEN MIT 101 TOTEN UND 234 VERLETZTEN, ZEITLICHE VERTEILUNG DER UNFAELLE UND ZUSAMMENHANG ZWISCHEN INNENRAUMBESCHAEDIGUNGEN UND VERLETZUNGEN BERICHTET. ES ERGIBT SICH, DASS MESSWERTE NUR RELATIV SIND, KEINE RICHTWERTE DARSTELLEN UND KEINE ZUVERLAESSIGE AUSKUNFT DARUEBER GEBEN, WELCHE VERLETZUNGEN BEI BESTIMMTEN UNFAELLEN ZU ERWARTEN SIND. SIE MARKIEREN JEDOCH DEN RAHMEN FUER DAS SICHERHEITSPROGRAMM DER AUTOMOBILPRODUZENTEN UND DIENEN DEM GESETZGEBER DAZU, FORDERUNGEN ZUR INNEREN SICHERHEIT VON KRAFTFAHRZEUGEN ZU STELLEN, DIE MINDESTENS ERFUELLT WERDEN MUESSEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 319-32
  • Monograph Title: KONGRESSBERICHT JAHRESTAGUNG 1979 DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FUER VERKEHRSMEDIZIN E.V., GEMEINSAM MIT DER DEUTSCHEN VERKEHRSWACHT E.V., 30. MAERZ BIS 1. APRIL 1979, KOELN
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291399
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:44AM