UEBERSICHT UEBER REALE WELTWEITE UNTERSUCHUNGEN VON FUSSGAENGERVERLETZUNGEN

A REVIEW OF REAL WORLD STUDIES OF PEDESTRIAN INJURY

KURZGEFASSTE UEBERSICHT UEBER DIE BEI FUSSGAENGERN BEOBACHTETEN VERLETZUNGSMUSTER UND DIE SCHWIERIGKEITEN EINER VERGLEICHENDEN BETRACHTUNG. AM HAEUFIGSTEN SIND KOPF UND BEINE BETROFFEN; ARMVERLETZUNGEN FOLGEN AN DRITTER STELLE. JE SCHWERER DIE VERLETZUNGEN SIND, DESTO MEHR UEBERWIEGEN KOPFVERLETZUNGEN. DAS VERLETZUNGSMUSTER WIRD AUCH DURCH DAS ALTER DES VERUNGLUECKTEN BESTIMMT. BEI KINDERN, INSBESONDERE BEI KLEINKINDERN BIS ZU 4 JAHREN, IST DER ANTEIL DER KOPFVERLETZUNGEN GROESSER ALS BEI ERWACHSENEN. KOPF, HALS- UND RUECKGRATS-, BRUST-, ARM- UND BEINVERLETZUNGEN WERDEN NACH ENTSTEHUNG UND SCHWERE EROERTERT. AUSSER DEM ALTER DES VERUNGLUECKTEN SPIELEN AUFPRALLGESCHWINDIGKEIT UND AEUSSERE FORM DES FAHRZEUGS EINE ROLLE. ES WERDEN ERWAEGUNGEN ANGESTELLT, WIE DURCH AEUSSERE FORMVERAENDERUNGEN DER FAHRZEUGE EINE VERRINGERUNG DER UNFALLFOLGEN ERREICHBAR SEIN KOENNTE.

Language

  • English

Media Info

  • Pagination: 119-39
  • Monograph Title: KONGRESSBERICHT JAHRESTAGUNG 1979 DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FUER VERKEHRSMEDIZIN E.V., GEMEINSAM MIT DER DEUTSCHEN VERKEHRSWACHT E.V., 30. MAERZ BIS 1. APRIL 1979, KOELN
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291384
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:43AM