ARMPLEXUSSCHAEDEN DURCH MOTORRADUNFAELLE - KATAMNESEN

WAEHREND DER VERGANGENEN 8 JAHRE WURDEN IN DER KOELNER UNIVERSITAETS-NERVENKLINIK 45 MEIST JUGENDLICHE PATIENTEN MIT ARMPLEXUSSCHAEDEN DURCH MOTORRAD- ODER MOPEDUNFAELLE UNTERSUCHT. DER NEUROLOGISCHE BEFUND, DIE WURZELTASCHENFUELLUNG BEI DER MYELOGRAPHIE, DIE GEWINNUNG EINES BLUTIGEN LIQUORS, VERSCHIEDENE ELEKTRODIAGNOSTISCHE METHODEN UND SCHWEISS-SEKRETIONSTESTE ERGABEN HINWEISE AUF DIE LOKALISATION DER ERLITTENEN SCHAEDIGUNG UND AUF ZU ERWARTENDE SPAETERE DEFEKTE. KEINE METHODE ERLAUBTE JEDOCH DIE BESTIMMUNG DES GANZEN AUSMASSES DES SCHADENS. NOCH IM 2. UND AUCH IM 3. JAHR NACH DEM UNFALL KONNTEN IN EINZELNEN FAELLEN PARTIELLE, OFT BEDEUTSAME BESSERUNGEN BEOBACHTET WERDEN. NACHUNTERSUCHUNGEN LIESSEN FUER DIE BERUFLICHE REHABILITATION EBENSO DIE BEDEUTUNG DER PERSOENLICHKEITSSTRUKTUR UND DER SOZIALEN BEDINGUNGEN ERKENNEN WIE DIE GEFAHREN FRUEHZEITIGER RESIGNATION. REHABILITATIONSBEMUEHUNGEN SOLLTEN DAHER SOFORT NACH ABHEILUNG DER UNMITTELBAREN UNFALLVERLETZUNG EINSETZEN. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 103-7
  • Serial:
    • REHABILITATION
    • Volume: 15
    • Issue Number: 2
    • Publisher: GEORG THIEME VERLAG GMBH
    • ISSN: 0034-3536

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291369
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:43AM