BOSCH-MOTRONIC - STEUERT ZUENDUNG UND BENZINEINSPRITZUNG

ES WIRD EIN NEUARTIGES ELEKTRONISCHES SYSTEM FUER OTTO-MOTOREN VORGESTELLT, BEI DEM MIT HILFE VON MIKROCOMPUTERN ZUENDZEITPUNKT UND EINSPRITZMENGE IN ABHAENGIGKEIT VON DEN JEWEILIGEN MOTORANFORDERUNGEN MIT BISHER NICHT BEKANNTER EXAKTHEIT UND STABILITAET GESTEUERT WERDEN. KERNSTUECK DER MOTRONIC IST DER MIKROCOMPUTER, DER AUS EINEM MIKROPROZESSOR, DEM SPEICHER FUER DATEN UND PROGRAMM UND DEM EIN- UND AUSGABESCHALTKREIS BESTEHT. SENSOREN MELDEN DEM COMPUTER DIE ANSAUGLUFTMENGE, DIE DREHZAHL, DIE KURBELWELLENSTELLUNG SOWIE DIE MOTOR- UND ANSAUGLUFTTEMPERATUR. MIT DIESEN INFORMATIONEN ERRECHNET DER COMPUTER DIE KRAFTSTOFFEINSPRITZMENGE UND DEN ZUENDZEITPUNKT NACH VORHER FESTGELEGTEN PROGRAMMEN. DIE HAUPTVORTEILE DER ANLAGE LIEGEN IN DER KRAFTSTOFFEINSPARUNG UND SENKUNG DER WARTUNGSKOSTEN. JE NACH AUSLEGUNG SIND VERBRAUCHSMINDERUNGEN VON 5 % BIS 20 % MOEGLICH. DAS GESAMTSYSTEM DER MOTRONIC WIRD ANHAND EINER GRAPHIK ERLAEUTERT.

  • Corporate Authors:

    Herbert Bartsch KG

    Alte Landstrasse 8-10
    Ottobrunn,   Germany 
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1979

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 1574-6
  • Serial:
    • Autohaus
    • Issue Number: 16
    • Publisher: Herbert Bartsch KG

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291287
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:33AM