WIRBELSAEULENVERLETZUNGEN BEI SOGENANNTEN UNGESCHUETZTEN VERKEHRSTEILNEHMERN

DIE BEOBACHTUNGEN ZEIGEN, DASS DIE WIRBELSAEULENVERLETZUNGEN BEI VON KRAFTWAGEN ANGEFAHRENEN FUSSGAENGERN UND RADFAHRERN WENIGER ALS DIE FOLGEN EINES REINEN SCHLEUDERTRAUMAS NACH ACCELERATION DER UNTEREN KOERPERPARTIE AUFZUFASSEN SIND, SONDERN ALS DAS RESULTAT DES AUFPRALLS DER CRAINALEN KOERPERPARTIE GEGEN DIE WINDSCHUTZSCHEIBE UND DEREN UMGEBUNG. OB DIE DABEI AUFTRETENDE WIRBELSAEULENDEFORMATION DURCH VERAENDERUNGEN DER FORM DER FAHRZEUGE VERHINDERT WERDEN KANN, MUSS DIE ZUKUNFT ZEIGEN. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291186
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:31AM