DER SCHWERVERLETZTE SICHERHEITSGURTTRAEGER

ES WIRD UEBER DIE VERLETZUNGEN BERICHTET, DIE 37 STATIONAER BEHANDLUNGSBEDUERFTIGE VERLETZTE SICHERHEITSGURTTRAEGER AUFWIESEN. SIE HATTEN INSGESAMT 177 VERLETZUNGEN AN VERSCHIEDENEN KOERPERREGIONEN. ZUGRUNDE LAGEN 21 FRONTALZUSAMMENSTOESSE, 6 LINKSSEITIGE, 3 RECHTSSEITIGE ANPRALLE UND 4 UEBERSCHLAGUNFAELLE SOWIE 3 AUFFAHRUNFAELLE. DIE KOLLISIONSGESCHWINDIGKEIT WAR MIT DER GERINGSTEN SICHERHEIT ZU BESTIMMEN. IN 25 FAELLEN WIESEN DIE UNFALLFAHRZEUGE HOCHGRADIGE DEFORMATIONEN AUF. DIE VERLETZUNGEN BETRAFEN IN ERSTER LINIE WIRBELSAEULE, THORAX UND ABDOMEN. ZWAR FANDEN SICH AUCH VERLETZUNGEN DES GESICHTSSCHAEDELS, ABER OHNE HIRNTRAUMATISIERUNGEN. DIE FRUEHER SEHR HAEUFIGEN SCHNITTVERLETZUNGEN DES GESICHTS FEHLTEN FAST VOELLIG. EINIGE VERLETZUNGSFORMEN WERDEN NAEHER BESCHRIEBEN.

  • Availability:
  • Authors:
    • Schroeder, L
    • HAVEMANN, D
    • ZIEROTT, G
  • Publication Date: 1978

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01291176
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:31AM