UNTERSUCHUNGEN UEBER DIE URSACHEN VON FAHRTEN AUF BUNDESAUTOBAHNEN ENTGEGEN DER VORGESCHRIEBENEN FAHRTRICHTUNG UND ERARBEITUNG VON VERBESSERUNGSMASSNAHMEN

1. ZIELSETZUNG: IN ZUNEHMENDEM MASSE WIRD GEMELDET, DASS FAHRER DIE RICHTUNGSFAHRBAHNEN VON BUNDESAUTOBAHNEN IN DER FALSCHEN RICHTUNG BEFAHREN. EIN DERARTIGES FEHLVERHALTEN IST ZWAR SELTEN UND HAT BISHER GLUECKLICHERWEISE NUR IN WENIGEN FAELLEN ZU SCHWEREN UNFAELLEN GEFUEHRT; DENNOCH IST ES ANGEZEIGT, DEN URSACHEN NACHZUGEHEN UND MOEGLICHKEITEN FUER ADAEQUATE VERBESSERUNGSMASSNAHMEN ZU ERFORSCHEN. 2. ARBEITSPLAN: IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEN BUNDESLAENDERN SOLLEN LOKALE FALSCHFAHREREIGNISSE MIT DEN JEWEILS MOEGLICHEN "EINFAHRSTELLEN" WIE ANSCHLUSSSTELLEN, AUTOBAHNKREUZE UND -DREIECKE, TANK- UND RASTANLAGEN SOWIE BAUSTELLEN UND DEREN GESTALTUNGSMERKMALEN KORRELIERT WERDEN. SOWEIT DIE FALSCHFAHRER BEKANNT SIND UND ANGEBEN KOENNEN, WO SIE AUF DIE FALSCHE FAHRBAHN GEFAHREN SIND (HOHER ANTEIL ALKOHOLISIERTER BZW. AELTERER FAHRER) WERDEN DIESE INFORMATIONEN MIT VERWERTET. STELLEN, VON DENEN BESONDERS HAEUFIG FALSCHFAHRTEN AUSGEGANGEN SIND, WERDEN BEZUEGLICH GESTALTUNG UND AUSSTATTUNG UEBERPRUEFT.