GEMEINSCHAFTSPROGRAMM PLATTENBEULVERSUCHE 2. FORSCHUNGSFELD: OERTLICHE LASTEINLEITUNG. TEILPROGRAMM 5.1: LASTEINLEITUNG UEBER STEIFEN

DIE UNTERSUCHUNG VON LASTEINLEITUNGSPUNKTEN IST BESONDERS SCHWIERIG, DA DORT DIE SONST UEBLICHEN VEREINFACHENDEN ANNAHMEN DER BALKENBIEGUNG NICHT ZUTREFFEN. HINZU KOMMT, DASS SELBST UNTER ZUHILFENAHME DER SCHEIBENTHEORIE UND GLEICHZEITIGER VORAUSSETZUNG DER GUELTIGKEIT DES HOOKESCHEN GESETZES DIE ERGEBNISSE NUR EINEN GROBEN ANHALT DER TATSAECHLICHEN TRAGFAEHIGKEIT LIEFERN KOENNEN. THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUR BERECHNUNG DER TRAGLAST EINES AUSGESTEIFTEN TRAEGERAUFLAGERPUNKTES LIEGEN BISHER NUR IN GERINGEM UMFANG VOR. SELBST BEI ANNAHME EINES IDEALELASTISCH-IDEALPLASTISCHEN WERKSTOFFGESETZES UND MODERNSTER RECHENHILFSMITTEL IST DER MECHANISMUS DES VERSAGENSZUSTANDES IN DIESEN PUNKTEN NAHEZU UNGEKLAERT. WOHL AUCH AUS DIESEM GRUNDE ERFOLGTE BISHER IN VORSCHRIFTEN EINE REGELUNG DER BEMESSUNG VON AUFLAGERPUNKTEN NICHT. DIE BISHER INDIVIDUELL ANGEWENDETEN BERECHNUNGSANNAHMEN LIEGEN ZWAR MEIST AUF DER SICHEREN SEITE. AUS WISSENSCHAFTLICHEN UND WIRTSCHAFTLICHEN GRUENDEN IST JEDOCH EINE SYSTEMATISCHE UNTERSUCHUNG DIESES THEMAS ERFORDERLICH. ES SOLLEN VERSUCHE AN GESCHWEISSTEN MODELLEN MIT EINEM STEIFENPAAR IM MASSTAB 1 : 1, DIE EINEM GROESSEREN IPE-PROFIL ENTSPRECHEN, UND SOLCHE AN MODELLEN AUS DEM GROSSBRUECKENBAU IM MASSTAB 1 : 4 DURCHGEFUEHRT WERDEN.