NORDERNEY. VERKEHRSPROBLEME AUF EINER OSTFRIESISCHEN INSEL

IM JAHRE 1798 REGISTRIERTE NORDERNEY 250 GAESTE, 1980 ERWARTET MAN 143.000 GAESTE. BIS 1930 WAR DIE INSEL PRAKTISCH AUTOFREI. 1975 HATTEN DIE EINWOHNER 1213 AUTOS. DIE GAESTE BRINGEN IN DER SAISON ETWA 5000 AUTOS MIT. DAS BEFAHRBARE STRASSENNETZ BETRAEGT 34 KM. UM DIE KURGAESTE VOR DEM VERKEHRSLAERM ZU SCHUETZEN, HAT DIE GEMEINDE ZAHLREICHE VERKEHRSVERBOTE FUER AUTOS ERLASSEN. SCHON SEIT 1957 GAB ES EIN NACHTFAHRVERBOT. DAS STADTGEBIET IST IN 2 ZONEN AUFGETEILT, DIE GANZTAEGIGE ODER STUNDENWEISE VERBOTE FUER DEN AUTOVERKEHR AUFWEISEN. KURGAESTE ERHALTEN SONDERGENEHMIGUNGEN FUER DIE AN- UND ABFAHRT ZUM QUARTIER. BESONDERE REGELUNGEN GELTEN FUER DEN VERSORGUNGSVERKEHR, AERZTE, TAXEN UND LINIENBUSSE. DIESE INDIVIDUELLE VERKEHRSBEHANDLUNG VERURSACHT ERHEBLICHEN VERWALTUNGSAUFWAND UND STELLT ERHOEHTE ANFORDERUNGEN AN DIE POLIZEI UND DIE MIT DER SITUATION NICHT BEKANNTEN BESUCHER. EIN UNGEWOEHNLICHES PROBLEM BIETET DIE GROSSE ZAHL VON TRET-GO-KARTS, DIE ZU STAUS DES VERKEHRS AUF DEN HAUPTSTRASSEN GEFUEHRT HABEN. NORDERNEY HAT EIN BESONDERES VERBOTSZEICHEN FUER TRET-GO-KARTS AUF DEN HAUPTSTRASSEN EINGEFUEHRT.

  • Authors:
    • HESSE, J
    • NATORP, H J
  • Publication Date: 1979-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 111-5
  • Serial:
    • Issue Number: 2

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290976
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:26AM