REANIMATION IM NOTARZTWAGEN

DER BERICHT GIBT DIE DOKUMENTATION UND ANALYSE DER REANIMATIONSVERSUCHE IM NOTARZTWAGEN DES DRK WUERZBURG IM ZEITRAUM VON 1972-1976 WIEDER. ZIEL WAR DIE VERBESSERUNG DER REANIMATIONEN AUSSERHALB DES KRANKENHAUSES. MATERIAL, METHODIK, ERGEBNISSE, DIE MEDIZINISCH-WISSENSCHAFTLICHEN STANDPUNKTE IN DER DISKUSSION UM DIE REANIMATION UND DIE UNTERSCHIEDLICHEN BEWERTUNGSKRITERIEN FUER EINEN REANIMATIONSERFOLG WERDEN DARGESTELLT. UM EINE HOEHERE ERFOLGSRATE BEI REANIMATIONEN - IN DER VORLIEGENDEN ANALYSE WAREN ES 7 % DER PATIENTEN - ZU ERHALTEN, MUSS NEBEN EINER ENTSPRECHENDEN MOTIVIERUNG EINE BREITE AUSBILDUNG DER LAIEN KONSEQUENT FORTGESETZT WERDEN. VORAUSSETZUNG IST ALLERDINGS, DASS IN DER PRAXIS TRAINIERTE UND BESONDERS GESCHULTE AERZTE IN VERMEHRTEM UMFANG ZUR AUSBILDUNG DER LAIEN ZUR VERFUEGUNG STEHEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290948
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:25AM