GRUNDRISS-AENDERUNG EINER AUTOBAHNACHSE INFOLGE EINES MESSFEHLERS WAEHREND DER BAUZEIT

ES GIBT VIELE GRUENDE DAFUER, DASS MESSFEHLER AUF BAUSTELLEN VORKOMMEN. DIE AUSWIRKUNGEN DER FEHLER SIND VERSCHIEDEN. IM BESCHRIEBENEN BEISPIEL WAREN DIE ENDARBEITEN FERTIGGESTELLT, ALS DIE DECKENBAUFIRMA AUF 600 M LAENGE OPTISCHE KNICKPUNKTE BEI DER ABSTECKUNG FESTSTELLTE, FUER DIE BEI EINER 20-M-SEHNE DIE PFEILHOEHE 6 CM STATT 1 CM BETRUG UND SOGAR GEGENBOEGEN VON 2 CM VORKAMEN. EIN ABTRAGEN DES DAMMES KAM NICHT INFRAGE; NUR EINE ACHSVERLEGUNG WAR MOEGLICH. DA EIN AUSRUNDEN DER KNICKPUNKTE WEGEN DER ZU GROSSEN SEITLICHEN ABWEICHUNGEN AUSSCHIED, WURDE BEI DER GROESSE DES GEGEBENEN RADIUS VON 6.000 M, BEI VE = 120 KM/H, EIN R = 5.000 M GEWAEHLT. AM ANFANG UND AM ENDE DER KORREKTURSTRECKE MUSSTEN NATURGEMAESS GROESSERE RADIEN ALS R = 6.000 EINGEFUEGT WERDEN. MEHRERE OPTIMIERUNGSBERECHNUNGEN FUEHRTEN ZU EINER BOGENFOLGE VON R = 6.000, 13.500, 5.000, 14.500 UND 6.406 M. AUF KLOTHOIDEN WURDE WEGEN ZUSAETZLICH NOTWENDIGER LAENGEN VERZICHTET. SO ENTSTANDEN DIFFERENZEN ZUM VORHANDENEN DAMM: NACH LINKS 14 CM UND NACH RECHTS 28 CM, ZUM SOLLDAMM DER URSPRUENGLICHEN PLANUNG MAXIMAL 1,22 CM. EINE UNMASSSTAEBLICHE SKIZZE LEISTETE GUTE DIENSTE. DURCH DIE NEUABSTECKUNG IN 10 M ABSTAND WURDE DIE NEUBERECHNUNG IN NATURA GEPRUEFT. JE FRUEHER KORREKTURBERECHNUNGEN IM VERTRAUEN MIT ALLEN BETEILIGTEN DURCHGEFUEHRT WERDEN, UMSO WIRTSCHAFTLICHER DIE BAULICHEN ARBEITEN.

  • Authors:
    • PTOK, A
  • Publication Date: 1977-6

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290820
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:22AM