AUFBAU EINES ZENTRALISIERTEN STEUERUNGSSYSTEMS FUER LICHTSIGNALANLAGEN MIT ERLAEUTERUNGEN ZUR ANWENDUNG DES STEUERUNGSMODELLES "VERKEHRSABHAENGIGE FLAECHENSTEUERUNG" IN OBERHAUSEN

DAS STARKE ANWACHSEN DES INNEROERTLICHEN VERKEHRS UND DIE FALLWEISE ZUSAETZLICHE BELASTUNG DER STADTSTRASSEN DURCH UEBEROERTLICHEN VERKEHR MACHTEN ES IN OBERHAUSEN, EINER STADT DES RUHRGEBIETES MIT EINER VIERTEL MILLION EINWOHNERN UND EINEM STRASSENNETZ VON 440 KM NOETIG, DAS VERALTETE SIGNALANLAGENNETZ IN DER ALTSTADT ZU ERNEUERN. GEWAEHLT WURDE EINE TEILZENTRALE STEUERUNGSTECHNIK, DIE EINE KOMBINATION AUS ZENTRALER UND DEZENTRALER STEUERUNG IST. DIE STEUERUNGSGERAETE SIND SCHALTUNGSTECHNISCH IN PHASENGRUPPEN ORGANISIERT. IN VERBINDUNG MIT EINEM UEBERGEORDNETEN ZENTRALSTEUERUNGSGERAET BIETET DIESES SYSTEM DIE MOEGLICHKEIT, DIE PHASENFOLGE, DIE PHASENDAUER UND AUCH EINE ZEITLICHE STAFFELUNG FREUNDLICHER RICHTUNGEN FREIZUEGIG ZU BESTIMMEN. DER AUFBAU DER ANLAGE DURCH DIE SIGNALBAU HUBER-DESIGNA GMBH, MUENCHEN, WIRD AUSFUEHRLICH BESCHRIEBEN. DIE ZENTRALE STEUERUNG ERMOEGLICHEN ZWEI SYNCHRON LAUFENDE PROZESSRECHNER HP 2100 A. INSGESAMT SIND 290 DETEKTOREN ANGESCHLOSSEN. ALS KENNGROESSEN WERDEN VERWENDET: FAHRZEUGZAHL, VERKEHRSSTAERKE, VERKEHRSDICHTE, ZEITLUECKE, ANWESENHEIT (ANFORDERUNG), BELEGUNGSDAUER (STAU), BELEGUNGSGRAD, GESCHWINDIGKEIT. ALS PROGRAMMSYSTEM WURDE TRACON VERWENDET. DIESES SYSTEM IST LEICHT VERSTAENDLICH UND ERLAUBT DEM VERKEHRSINGENIEUR NACH KURZER EINARBEITUNG AUCH OHNE KENNTNISSE IN DER PROGRAMMIERSPRACHE AENDERUNGEN ODER NEUE VERKEHRSAUFGABEN IN PROGRAMMIERSPRACHE UMZUSETZEN. EINE ERWEITERUNG DES SIGNALSYSTEMS AUF DIE RESTLICHEN STADTGEBIETE IST VORGESEHEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290811
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:22AM