UNTERSUCHUNG DER UNFAELLE MIT PERSONENSCHAEDEN AUF AUTOBAHNEN

UNFALLUNTERSUCHUNGEN SOLLEN UNFALLSCHWERPUNKTE AUFDECKEN, DAMIT SIE DURCH GEEIGNETE MASSNAHMEN BESEITIGT WERDEN KOENNEN UND IN DER PLANUNG VERMIEDEN WERDEN. DAZU MUSS DIE ABHAENGIGKEIT VON KENNGROESSEN DES UNFALLGESCHEHENS VON DER BAULICHEN UND VERKEHRLICHEN STRECKENCHARAKTERISTIK UNTERSUCHT WERDEN. FUER DAS BAB-NETZ WERDEN FUER DAS JAHR 1968 DIE UNFALLRATEN MIT PERSONENSCHADEN MIT HILFE DER MULTIPLEN LINEAREN REGRESSION MIT DEN GENANNTEN EINFLUSSGROESSEN KORRELIERT. DIE VERKEHRLICHEN MERKMALE (DTV, GUETERVERKEHRSANTEIL, ANTEIL DER SCHWERFAHRZEUGE) BEEINFLUSSEN DIE UNFALLRATE WENIGER ALS DIE BAULICHEN GEGEBENHEITEN (NEIGUNGSVERHAELTNISSE, QUERSCHNITTSAUSBILDUNG, REPARATURBAUSTELLEN), WOBEI SICH INSBESONDERE BEI ZWEISPURIGEN RICHTUNGSFAHRBAHNEN FEHLENDE STANDSTREIFEN NEGATIV AUSWIRKEN. DAS GLEICHZEITIGE VORHANDENSEIN MEHRERER UNGUENSTIGER EINFLUSSFAKTOREN FUEHRT ZU EINEM KUMULIERUNGSEFFEKT. DANEBEN WIRD DIE ANWENDBARKEIT VON REGRESSIONSRECHNUNGEN, DAS PROBLEM DER GEGENSEITIGEN GEWICHTUNG DER EINFLUSSFAKTOREN UND DIE TRANSFORMIERBARKEIT DER ERGEBNISSE UNTERSUCHT. DURCH GEGENUEBERSTELLUNG DER ERMITTELTEN ERWARTUNGSWERTE MIT DEN BEOBACHTUNGSWERTEN KOENNEN UNFALLSCHWERPUNKTE ERMITTELT WERDEN, DIE FUER DAS BAB-NETZ IN EINER UEBERSICHTSKARTE ZUSAMMENGESTELLT SIND.

  • Authors:
    • BRUEHNING, E
  • Publication Date: 1977

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290808
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:22AM