SPURADDITIONEN IM STADTSTRASSENBEREICH - ENTWICKLUNG DES FAHRVERHALTENS AN EINEM KNOTENPUNKT MITTELS DES KRITERIUMS GESCHWINDIGKEIT

EINE SPURADDITION LIEGT DANN VOR, WENN EINE ZUGEFUEHRTE FAHRSPUR MINDESTENS 500 M EINSCHLIESSLICH DER VERSETZUNG NEBEN DEN DURCHGEHENDEN FAHRSPUREN BEIBEHALTEN WIRD (RAL-K 2). AUCH IM STADTBEREICH FINDET DIE ADDITION ANWENDUNG. UNTERSUCHUNGEN UEBER DIE ERKENNBARKEIT VON SPURADDITIONEN SOWIE UEBER DAS VERHALTEN DER FAHRER SIND MITTELS GESCHWINDIGKEITSMESSUNGEN UND BEOBACHTUNGEN IN DEN JAHREN 1971 BIS 1974 IM STADTGEBIET VON HANNOVER DURCHGEFUEHRT WORDEN. IM JAHRE 1976 WURDEN IM ALTEN MESSBEREICH DIE FAHRBAHNMARKIERUNGEN VERAENDERT UND VERGLEICHE ZWISCHEN ALTER UND NEUER REGELUNG ANGESTELLT. SIE LASSEN DIE TENDENZ ERKENNEN, DASS DIE ANNAHME DES ANGEBOTES SPURADDITION DURCH EINDEUTIGE GESTALTUNG DIESES KNOTENPUNKTELEMENTES POSITIV ZU BEEINFLUSSEN IST.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290804
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:22AM