BELEUCHTUNGSANLAGEN AN HAUPTVERKEHRS- UND HOCHLEISTUNGSSTRASSEN IM KANTON ZUERICH

DER VERFASSER FUEHRT ARGUMENTE AN, DIE FUER EINE BELEUCHTUNG VON STRASSEN SPRECHEN. ANHAND EINER UNFALLUNTERSUCHUNG WEIST ER NACH, DASS DIE UNFALLRATE VON 18.00 UHR BIS 6.00 UHR 4,5 MAL SO GROSS IST, WIE IN DEN UEBRIGEN STUNDEN. AUS EINER GELDLICHEN BEWERTUNG DER UNFALLSCHAEDEN AUF BELEUCHTETEN UND NICHTBELEUCHTETEN STRASSEN BERECHNET ER EINEN BELEUCHTUNGS-NUTZEN-PREIS VON 8-20 SFR/100 FZ KM. FUER DIE WAHL DER LEUCHTDICHTE, DAS LEUCHTPUNKTABSTANDES, DER LICHTQUELLEN UND DEN BETRIEB WERDEN HINWEISE GEGEBEN. ZUR EINSPARUNG VON ENERGIEKOSTEN KOENNEN BELEUCHTUNGSANLAGEN MIT VARIABLER LEUCHTDICHTE BETRIEBEN WERDEN. AUS DEM KANTON ZUERICH WIRD EIN BEISPIEL DARGESTELLT, BEI DEM VERKEHRSSTAERKE, HORIZONTALSICHTWEITE UND WITTERUNGSBEDINGTER STRASSENZUSTAND ERFASST WERDEN UND DANACH DURCH EINEN RECHNER DIE ENTSPRECHENDE BELEUCHTUNGSSTUFE FESTGELEGT WIRD.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 5-10
  • Serial:
    • Autostrasse
    • Volume: 46
    • Issue Number: 4
    • ISSN: 0376-6934

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290800
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:22AM