BINDEMITTELFREIE TRAGSCHICHTEN IN STANDARDISIERTEN FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN

BINDEMITTELFREIE TRAGSCHICHTEN GEHOEREN SEIT 1966 ZU DEN STANDARDISIERTEN BAUWEISEN. IHRE DICKE IST IN DEN RSTO 75 ANGEGEBEN, 20 CM FUER SCHOTTER, 25 CM FUER KIES. KRITISCHE BETRACHTUNGEN ZU DIESER BAUWEISE SIND IN DER FACHLITERATUR ZAHLREICH. DIE GEAEUSSERTEN ANSICHTEN, DENEN THEORETISCHE UEBERLEGUNGEN UND VERSUCHSERGEBNISSE ZUGRUNDE LIEGEN, WERDEN DISKUTIERT. DIE KRITIK BEANSTANDET, DASS DIE BEMESSUNG DER BEFESTIGUNGEN IN ABHAENGIGKEIT VON DER VERKEHRSBELASTUNG NACH BAUKLASSEN NUR MITTELS VARIATION DER DICKE DER BITUMINOES GEBUNDENEN SCHICHTEN BEI UEBLICHERWEISE VORGEGEBENER FESTGELEGTER GESAMTDICKE DES OBERBAUES VIELFACH NICHT ZUR OPTIMALEN KONSTRUKTION FUEHRT. VERSUCHSSTRECKEN MIT BITUMINOESER TRAGSCHICHT UND MIT SCHOTTERTRAGSCHICHT SIND NACH 2 UND 6 JAHREN UNTER VERKEHR VERGLICHEN WORDEN. MESSUNGEN DER BETRIEBSGEBRAUCHSFAEHIGKEIT AUSGEDRUECKT DURCH SPURRINNENTIEFE, EBENHEIT UND BEFAHRBARKEIT NACH DEN VON SCHWADERER ENTWICKELTEN METHODEN ERGABEN, DASS SICH BEIDE BAUWEISEN TECHNISCH GLEICHWERTIG VERHIELTEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 337-41
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290734
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:20AM