BEITRAG ZU DEN OPPORTUNITY-MODELLEN ALS VERKEHRSVERTEILUNGSMODELLE DES INDIVIDUELLEN VERKEHRS

ZUR BESCHREIBUNG DES SYSTEMS "VERKEHR" IN ANALYSE UND PROGNOSE WERDEN ZUWACHSFAKTORMETHODEN, GRAVITATIONS- UND GELEGENHEITEN-(OPPORTUNITIES-)MODELLE BENUTZT. LETZTERE SIND GEGENSTAND DIESER DISSERTATION. ZUM EINEN DAS INTERVENING-OPPORTUNITIES-VERKEHRSVERTEILUNGSMODELL (OIM), DAS DIE WAHRSCHEINLICHKEIT EINER FAHRT UEBER BESTIMMTE ZWISCHENZIELE HINAUS IN DEN ANSATZ MIT EINBEZIEHT, ZUM ANDEREN DAS COMPETING-OPPORTUNITIES-MODELL, IN DEM 2 WAHRSCHEINLICHKEITSANTEILE (ATTRAKTIONS- UND ERFUELLUNGSWAHRSCHEINLICHKEIT) MULTIPLIKATIV MITEINANDER VERKNUEPFT WERDEN. DAS LETZTGENANNTE MODELL WIRD ALS ZU STARR UND FUER PRAKTISCHE VERKEHRSVERTEILUNGSAUFGABEN KAUM GEEIGNET BEZEICHNET. DAGEGEN HAT DAS OIM SOWOHL FUER GROSSE STADTREGIONEN ALS AUCH FUER BEGRENZTE UNTERSUCHUNGSGEBIETE GUTE ERGEBNISSE GELIEFERT, JEDOCH SIND BEI KLEINEREN STATISTISCHEN MASSEN SCHWIERIGKEITEN ZU ERWARTEN. EINIGE EINSCHRAENKUNGEN ZUM MODELLANSATZ SOWIE MOEGLICHE ERWEITERUNGEN IM HINBLICK AUF EINE GROESSERE FLEXIBILITAET WERDEN EROERTERT.

  • Corporate Authors:

    TECHNISCHE HOCHSCHULE AACHEN

    TEMPLERGRABEN 51
    AACHEN,   DEUTSCHLAND BR  D-5100
  • Authors:
    • KALLENBERGER, W
  • Publication Date: 1978

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 185S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290726
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:20AM