ERSTE ERFAHRUNGEN MIT ABSTANDSREGELUNG UND AUTOMATISCHER BREMSUNG BEI EINSATZ VON ABSTANDSWARNGERAETEN IN KRAFTFAHRZEUGEN

DIE WEITERENTWICKLUNG DES ABSTANDSWARNRADARS WIRD FRUEHER ODER SPAETER ZU EINEM GERAET FUEHREN, DAS NICHT NUR WARNT, SONDERN AKTIV DIE GESCHWINDIGKEIT DES BETREFFENDEN FAHRZEUGS BEEINFLUSST. INSBESONDERE IM ZUSAMMENHANG MIT DEM SCHON RELATIV WEIT VERBREITETEN FAHRGESCHWINDIGKEITSREGLER ERSCHEINT DIESE FUNKTION NAHELIEGEND. FUER ERSTE VERSUCHE BENUETZEN WIR EIN UNVERAENDERTES BOSCH/AEG-TELEFUNKEN-ABSTANDSWARNGERAET. ALLE MASSNAHMEN ZUR STOERUNTERDRUECKUNG, DIE BISHER ENTWICKELT WURDEN, BLEIBEN DADURCH WIRKSAM. UEBER EIN ENTSPRECHENDES INTERFACE WERDEN EINSPRITZPUMPE UND BREMSE EINES VERSUCHSFAHRZEUGES BETAETIGT. WIR ERZIELTEN SEHR GUTE RESULTATE BEI KOLONNENFAHRT UND BEI ANNAEHERUNG AN STEHENDE HINDERNISSE. FUER DIE NAECHSTE ZEIT IST EINE WEITERE OPTIMIERUNG DES GESAMTSYSTEMS GEPLANT. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290628
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-921059-79-8
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:18AM