FUENFUNDDREISSIG GHZ-RADARABSTANDSWARNSYSTEME MIT MIKROPROZESSORUNTERSTUETZTER SIGNALAUSWERTUNG - ENTWICKLUNGSSTAND, MESSERGEBNISSE

DAS IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER FA. DAIMLER-BENZ AG ENTWICKELTE AUTARKE ABSTANDSWARNSYSTEM ENTHAELT ALS WESENTLICHE KOMPONENTEN EINEN NACH DEM FM/CW-VERFAHREN ARBEITENDEN RADARSENSOR, EINE AKUSTISCH-OPTISCHE WARNEINHEIT, SOWIE EINEN MIKROPROZESSOR, DER NEBEN DER BERECHNUNG DES MOMENTANEN SICHERHEITSABSTANDES EINE REDUZIERUNG VON FEHLWARNUNGEN MITTELS LOGISCHER UND ZEITLICHER UNTERSUCHUNGEN VORNIMMT. BEIM EINSCHALTEN DES GERAETES WIRD JEWEILS AUTOMATISCH DIE FUNKTIONSFAEHIGKEIT DES SYSTEMS UNTER SCHWIERIGEN UMWELTBEDINGUNGEN GEZEIGT. IM RAHMEN EINES GROESSEREN VERSUCHSPROGRAMMS WERDEN MEHRERE PKW UND NUTZFAHRZEUGE MIT DEM RADARABSTANDSWARNSYSTEM AUSGESTATTET. DIE VERSUCHE WERDEN 1980 ABGESCHLOSSEN UND DANN EINE AUSSAGE UEBER WIRKSAMKEIT, ZUVERLAESSIGKEIT UND AKZEPTANZ DURCH DIE VERKEHRSTEILNEHMER ERLAUBEN. DIE ARBEITEN ERFOLGEN MIT FINANZIELLER UNTERSTUETZUNG DES BUNDESMINISTERIUMS FUER FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290616
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-921059-79-8
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:17AM