ABSCHALTEN VON LICHTSIGNALANLAGEN. EMPFEHLUNGEN. BEGRUENDUNG

VORHANDENE LICHTSIGNALANLAGEN SOLLTEN GRUNDSAETZLICH WAEHREND ALLER STUNDEN IN BETRIEB SEIN, IN DENEN VERKEHR STATTFINDET. EINE ABSCHALTUNG KOMMT NUR IN FRAGE, WENN ALLE SICH DARAUS ERGEBENDEN KONSEQUENZEN GEPRUEFT SIND. HIERFUER WERDEN EMPFEHLUNGEN GEGEBEN. - ALS GRUND FUER DIE ABSCHALTUNG VON LICHTSIGNALANLAGEN IN VERKEHRSSCHWACHEN STUNDEN SPIELT IN ERSTER LINIE DER SCHUTZ DER NACHTRUHE UND DIE VERMEIDUNG UNNOETIGER HALTE EINE ROLLE. STROMEINSPARUNGEN SIND KEIN GRUND, ANLAGEN ABZUSCHALTEN. - LICHTSIGNALANLAGEN, DIE ZUR REGELUNG EINES ZEITWEISE AUFTRETENDEN VERKEHRS EINGERICHTET SIND, KOENNEN AUSSERHALB DIESER ZEIT ABGESCHALTET WERDEN. IST DAS VERKEHRSAUFKOMMEN ZU BESTIMMTEN TAGESZEITEN SO GERING, DASS DIE SIGNALSTEUERUNG NICHT MEHR ERFORDERLICH IST, KOENNEN DIE ANLAGEN DANN ABGESCHALTET WERDEN, WENN DIE GESICHTSPUNKTE DER VERKEHRSSICHERHEIT DEM NICHT ENTGEGENSTEHEN. ES WERDEN VERSCHIEDENE FAELLE AUFGEFUEHRT, IN DENEN LICHTSIGNALANLAGEN IN DER REGEL NICHT ABGESCHALTET WERDEN SOLLEN (Z.B. ANLAGEN AN KNOTENPUNKTEN, BEI DENEN DIE SIGNALSTEUERUNG VOM ENTWURF VORGESEHEN IST; ANLAGEN AN KREUZUNGEN, WENN DEM BEVORRECHTIGTEN VERKEHR JEDER RICHTUNG DORT DREI ODER MEHR FAHRSTRASSEN ZUR VERFUEGUNG STEHEN). - WIRD EINE ABSCHALTUNG WAEHREND DER NACHTSTUNDEN ERWOGEN, SO SOLLTE NICHT VOR NULL UHR ABGESCHALTET UND DER BETRIEB UM 5.00 UHR - SPAETESTENS UM 6.00 UHR - WIEDERAUFGENOMMEN WERDEN. WERDEN ANLAGEN IN VERKEHRSSCHWACHEN STUNDEN ABGESCHALTET, SO IST DAFUER ZU SORGEN, DASS DIE WARTEPFLICHT BESONDERS LEICHT ZU ERKENNEN IST. - DIE EMPFEHLUNGEN WERDEN IN EINEM ZWEITEN TEIL DES BERICHTS UMFASSEND BEGRUENDET.

  • Authors:
    • PFUNDT, K
  • Publication Date: 1979-1

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290490
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:14AM