FAHRVERHALTEN UND VERKEHRSSICHERHEIT

UNFALLANALYSEN ERGEBEN, DASS ZAHLREICHE UNFAELLE AUF EINE MANGELHAFTE ABSTIMMUNG DES VERHALTENS DER UNFALLBETEILIGTEN ZURUECKZUFUEHREN IST. DAZU GEHOERT, DASS DER VERKEHRSTEILNEHMER IN DER LAGE IST, UEBER DAS VERHALTEN DES ANDEREN EINE ZUTREFFENDE VORAUSSAGE ZU MACHEN. DIE GENAUIGKEIT SOLCHER VORAUSSAGEN IST JE NACH DER VERKEHRSSITUATION JEDOCH UNTERSCHIEDLICH. ES WURDEN UNTERSUCHUNGEN UEBER DAS VERHALTEN AN LICHTSIGNALGEREGELTEN KREUZUNGEN DURCHGEFUEHRT UND ANALYSIERT. DAS VERHALTEN DER FAHRER WAR BEEINFLUSST VON FAHRGESCHWINDIGKEIT, ALTER, GESCHLECHT, ORTSKENNTNIS, ABER AUCH VON EINER FLUECHTIGEN BEOBACHTUNG UNZUGAENGLICHEN MERKMALEN WIE ZEITDRUCK UND FRUEHERE UNFALLBETEILIGUNG.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 94-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290434
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:12AM