DER PSYCHISCH KRANKE ALS AUTOFAHRER. WANN IST EINE VERKEHRS-UNTAUGLICHKEIT GEGEBEN?

DIE MASSE DER VERKEHRSUNFAELLE WIRD NICHT DURCH KRANKE KRAFTFAHRER UND SCHON GAR NICHT DURCH PSYCHISCH KRANKE FAHRER VERURSACHT. SOWEIT KRANKHEITEN FUER DIE BEURTEILUNG DER FAHRTAUGLICHKEIT EINE ROLLE SPIELEN, WIRD AUF DIE VOM GEMEINSAMEN BEIRAT FUER VERKEHRSMEDIZIN ERARBEITETEN NORMEN BEZUG GENOMMEN. SEELISCH KRANKE KOENNEN UNANGEPASST UND GEFAEHRLICH FAHREN. BEI ENDOGENEN PSYCHOSEN UND PSYCHOTISCHEN REAKTIONEN IST DIE FAHRTAUGLICHKEIT AUSGESCHLOSSEN, WENN BESTIMMTE SYNDROME VORLIEGEN. BEI EXOGENEN PSYCHOSEN HANDELT ES SICH DURCHWEG UM SCHWERE UND IN IHREM VERLAUF KAUM BERECHENBARE KRANKHEITSZUSTAENDE DES GEHIRNS, DIE IM ALLGEMEINEN AUCH MIT BEWUSSTSEINSSTOERUNGEN VERBUNDEN SIND. ES WERDEN HINWEISE DAFUER GEGEBEN, WIE LANGE DAS FUEHREN VON KRAFTFAHRZEUGEN BEI ENDOGENEN UND EXOGENEN PSYCHOSEN UNTERSAGT BLEIBEN MUSS. INTELLIGENZSTOERUNGEN MACHEN BEI EINEM INTELLIGENZQUOTIENTEN UNTER 70 UNBEDINGT FAHRUNGEEIGNET. EIN RELATIV NIEDRIGES INTELLIGENZNIVEAU BRAUCHT KEIN HINDERNIS FUER DIE FAHRTAUGLICHKEIT ZU SEIN. ES WERDEN WEITER DIE PROBLEMATIK DES AELTEREN KRAFTFAHRERS, DES PSYCHISCH AUFFAELLIGEN FAHRERS UND RUECKFAELLIGEN TRUNKENHEITSFAHRERS BEHANDELT.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290429
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:12AM