PROBLEMATIK "MEDIKAMENTE AM STEUER" AUS GERICHTSMEDIZINISCHER SICHT

REFERAT AN DER FACHTAGUNG VOM 18.10.1979 IN BERN "MEDIKAMENTE AM STEUER". VERFASSER BELEUCHTET DIE PROBLEMATIK DER EIGENEN VERANTWORTUNG FUER DIE INNEHALTUNG DER VORSCHRIFT, WONACH EIN FAHRZEUGLENKER KEIN FAHRZEUG UNTER MEDIKAMENTENEINFLUSS STEUERN DARF, DA ER OFT NICHT WEISS, WIE EIN MEDIKAMENT WIRKT. VERSCHIEDENARTIGE AUSWIRKUNGEN UND SYMPTOME BEI EINMALIGER BZW. KURZZEITIGER WIEDERHOLTER MEDIKAMENTENEINNAHME UND CHRONISCHE ARZNEIMITTELSCHAEDIGUNGEN WERDEN DARGESTELLT. AUF DIE AUFGABEN UND PFLICHTEN DES ARZTES BEI FESTSTELLUNG VON MEDIKAMENTENSUECHTIGKEIT BEI EINEM FAHRZEUGLENKER WIRD KURZ EINGEGANGEN. DIE FESTSTELLUNG DES ZUSAMMENHANGES EINER ARZNEIMITTELWIRKUNG UND EINER VERKEHRSGEFAEHRDUNG IST AUESSERST SCHWIERIG. ENTSPRECHENDE ANGABEN DES FEHLBAREN LENKERS SIND UNZUVERLAESSIG, DIE SYMPTOME SIND UNCHARAKTERISTISCH UND VIELDEUTIG, DER STOFFWECHSEL IST HAEUFIG WENIG ERFORSCHT UND DER CHEMISCHE NACHWEIS IST AUFWENDIG SOWIE QUANTITATIV UNSICHER. DEMENTSPRECHEND MUSS DIE BEURTEILUNG DURCH DEN EXPERTEN IN JEDEM EINZELFALL SEHR BEHUTSAM VORGENOMMEN WERDEN. IN DER REGEL WIRD ES NICHT MOEGLICH SEIN, DEN NACHWEIS DES KAUSALZUSAMMENHANGS ZWISCHEN DEM VORAUSGEGANGENEN MEDIKAMENTENKONSUM UND DEM SPAETEREN VERKEHRSVERSAGEN ZU ERBRINGEN. (A). (DIE ZUSAMMENFASSUNG DER FACHTAGUNG S. IDS-NUMMER 311891)

  • Authors:
    • HARTMANN, H P
  • Publication Date: 1979-10-24

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290190
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:07AM