DER OPTISCHE FUNKTIONSKREIS DES AUTOFAHRERS

EIN GUTES SEHVERMOEGEN IST BEI DER BEHERRSCHUNG DES AUTOVERKEHRS FUER DEN MENSCHEN VON ENTSCHEIDENDER BEDEUTUNG. ES GIBT VERSCHIEDENE VERAENDERUNGEN AN DEN AUGEN, DIE EINE SEHTUECHTIGKEIT EINSCHRAENKEN KOENNEN. DER VORLIEGENDE BERICHT GEHT IN DIESEM ZUSAMMENHANG AUF DIE BLENDUNG EIN, VERURSACHT DURCH LICHTREFLEXIONEN AUF SONNENBESCHIENENEN, HELLEN STRASSEN, SCHNEELANDSCHAFTEN ODER DURCH DIE SCHEINWERFER ENTGEGENKOMMENDER AUTOS BEI NACHTFAHRTEN. AUCH MIT ZUNEHMENDER GESCHWINDIGKEIT VERMINDERT SICH DIE OPTISCHE WAHRNEHMUNGSFAEHIGKEIT. DAS SEHEN MIT NUR EINEM AUGE, DIE EINAEUGIGKEIT, REDUZIERT EBENFALLS DIE FAHRTUECHTIGKEIT, WEIL DER FAHRER NICHT MEHR PLASTISCH SEHEN KANN. DAGEGEN KANN FARBENBLINDHEIT - NACH MEINUNG DES VERFASSERS - DURCH GUTE PSYCHISCHE QUALITAETEN, WIE BESONNENHEIT UND VERANTWORTUNGSGEFUEHL AUSGEGLICHEN WERDEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01290076
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 2:03AM