DER SCHULBUS-VERKEHR IST BESSER ALS SEIN RUF

NACH MITTEILUNG DER BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT DER GEMEINDEUNFALLVERSICHERUNGSVERBAENDE (BAGUV) ENTFALLEN VON DEN UNFAELLEN, FUER DIE DIE SCHUELERUNFALLVERSICHERUNG AUFZUKOMMEN HAT, NUR 11 % AUF UNFAELLE AUF DEM SCHULWEG, AN GANZEN 0,6 % DER UNFAELLE WAREN DANACH SCHULBUSSE BETEILIGT. DIE FORDERUNGEN LASSEN AUCH ERKENNEN, DASS ES NICHT NUR UM EINE WEITERE ERHOEHUNG DER SICHERHEIT GEHT, SONDERN GANZ WESENTLICH AUCH UM DIE VERBESSERUNG DER BEFOERDERUNGSQUALITAET. EINEN WESENTLICHEN ANTEIL AN DEN SOG. "UNFAELLEN IM SCHULBUS" HABEN VORKOMMNISSE, DIE AUS STREITEREIEN UNTER DEN SCHUELERN IM WAGENINNEREN ENTSTEHEN, IM BEREICH DES GEMEINDEUNFALLVERSICHERUNGSVERBANDES WESTFALEN-LIPPE WAREN DIES IM LETZTEN JAHR VON 472 FAELLEN ALLEIN 406. DAS IST DER GRUND, WARUM DIE BAGUV EINE BESCHRAENKUNG DER STEHPLAETZE FORDERT UND SICH NICHT MIT GEEIGNETEN HALTEVORRICHTUNGEN ZUFRIEDEN GIBT. SOLCHE VORKOMMNISSE LIESSEN SICH ABER AUCH WEITGEHEND DADURCH VERMEIDEN, DASS DER SCHULTRAEGER EINE AUFSICHT EINSETZT, WO DIES ERFAHRUNGSGEMAESS ZWECKMAESSIG ERSCHEINT. IM LINIENVERKEHR, IN DEM TAEGLICH WEIT MEHR SCHUELER BEFOERDERT WERDEN ALS IN DEN BESONDEREN SCHULBUSVERKEHREN, ENTSTEHEN DERARTIGE PROBLEME KAUM. HIER SOLLTE IN ZUKUNFT RECHTZEITIG DIE ZUSAMMENARBEIT MIT DEN VORHANDENEN VERKEHRSTRAEGERN GESUCHT WERDEN.

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1979

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 3-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01289716
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 1:54AM