ZUR BESTIMMUNG DER ALKOHOLKONZENTRATION IN LEICHENORGANEN

ORGANALKOHOLKONZENTRATIONEN KOENNEN ZUR BEURTEILUNG EINER ALKOHOLISIERUNG HERANGEZOGEN WERDEN, WENN KEIN BLUT MEHR ZUR VERFUEGUNG STEHT. GEPRUEFT WERDEN VERSCHIEDENE GEHIRNTEILE, MUSKULATUR, MILZ, LUNGE, NIERE UND LEBER. GEHIRN UND MUSKULATUR ERSCHEINEN UNTER BERUECKSICHTIGUNG DES AKTUELLEN WASSERGEHALTES FUER DIE UNTERSUCHUNG AM GEEIGNETSTEN. IN DER REGEL LAGEN DIE GEFUNDENEN WERTE UNTER DER JEWEILIGEN BAK. NUR IN AUSNAHMEFAELLEN LAGEN DIE WERTE UM 10-20 % HOEHER, WAS GEGEBENENFALLS BEI DER BEURTEILUNG ZU BERUECKSICHTIGEN WAERE. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • KRAULAND, W
    • Klug, E
    • TOFFEL, P
  • Publication Date: 1979-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 290-9
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 16
    • Issue Number: 4
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01289591
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 1:51AM