BERICHT DES ARBEITSKREISES 1: MOEGLICHKEITEN UND GRENZEN DER ANWENDUNG KLINISCHER MODELLE IM RAHMEN DES DRIVER-IMPROVEMENT

HAUPTDISKUSSIONSPUNKT DES 1. ARBEITSKREISES WAR DIE EROERTERUNG VON GRUNDSAETZLICHEN FRAGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER ANWENDUNG KLINISCHER MODELLE BEI DRIVER-IMPROVEMENT-MASSNAHMEN. DIE ELEMENTE DER KLINISCHEN MODELLE KOENNEN FOLGENDERMASSEN KATEGORISIERT WERDEN: SUGGESTIV, INFORMATIV, AKTIVIEREND, AGIEREND UND DYNAMISCH. DIE ANWENDUNG ERFOLGT MEIST IN EINER MISCHFORM. VORAUSSETZUNG FUER DIE ANWENDBARKEIT KLINISCHER MODELLE BEI DRIVER-IMPROVEMENT-MASSNAHMEN IST DIE ABLEITUNG VON HYPOTHESEN UEBER IHRE WIRKSAMKEIT, DAMIT EINE EFFIZIENZKONTROLLE MOEGLICH WIRD. WIRKSAM SIND GENERELL SOLCHE METHODEN, DIE VERHALTENSVERAENDERND WIRKEN. DIE ANWENDUNG KLINISCHER METHODEN MIT DEM INHALTLICHEN SCHWERPUNKT STRASSENVERKEHR WURDE ALS GROBE ABGRENZUNG DES AUFGABENBEREICHES DES PSYCHOLOGEN FESTGELEGT. IN EINEM WEITEREN DISKUSSIONSPUNKT WURDEN DIE ZUWEISUNGSMODALITAETEN SO FESTGELEGT, DASS DIE GRUPPE HETEROGEN IM HINBLICK AUF VERKEHRSAUFFAELLIGKEIT, JEDOCH HOMOGEN IM HINBLICK AUF DIE BENOETIGTE METHODE IST. WEITERHIN WURDE IN DIESEM RAHMEN AUS OEKONOMISCHEN GRUENDEN DER GRUPPENBEHANDLUNG EIN HOEHERER STELLENWERT ALS DER EINZELTHERAPIE ZUGEORDNET.

  • Authors:
    • KLEBEL, E
  • Publication Date: 1978-10

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01289522
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 1:49AM