DER ENERGIEVERBRAUCH DER VERKEHRSTRAEGER

ES WERDEN DIE ENERGIEVERBRAUCHSWERTE PRO TRANSPORTEINHEIT (TRIEBFAHRZEUGKILOMETER, BRUTTOTONNENKILOMETER, NETTOTONNENKILOMETER, PERSONENKILOMETER) DER VERKEHRSTRAEGER: SCHIENE, STRASSE, SCHIFFAHRT UND PIPELINE VERGLICHEN. NEBEN DEN DURCHSCHNITTLICHEN VERBRAUCHSWERTEN WERDEN FUER DIE TRIEBFAHRZEUGE: DIESEL-, DAMPF- UND E-LOK DIE EINFLUESSE VON STRECKENCHARAKTERISTIK, KOMFORT, GEWICHT, GESCHWINDIGKEIT, AUSLASTUNGSGRAD UND HALTESTELLENENTFERNUNG AUF DEN ENERGIEVERBRAUCH ANGEFUEHRT. EIN VERGLEICH DES ENERGIEVERBRAUCHS PRO TONNENKILOMETER BEIM GUETERTRANSPORT MITTELS LASTKRAFTWAGEN UND EISENBAHN ERGAB, DASS AUF DER STRASSE IM MITTEL ETWA DOPPELT SOVIEL ENERGIE WIE BEIM BAHNTRANSPORT AUFGEWENDET WERDEN MUSS. EIN VERGLEICH DER PERSONENKILOMETER ZEIGT, DASS DER PKW (TROTZ NIEDRIGEN GEWICHTES PRO SITZPLATZ) BEI VOLLER BESETZUNG KEINEN NIEDRIGEN SPEZIFISCHEN ENERGIEVERBRAUCHSWERT ERBRINGT: ER ENTSPRICHT DEN WERTEN EINES ZU 50% AUSGELASTETEN KOMFORTZUGES ODER ZU 20% AUSGELASTETEN SCHNELLZUGES.

  • Authors:
    • KAPFER, E
  • Publication Date: 1979

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 10-6
  • Serial:
    • OEBB Journal
    • Issue Number: 8
    • Publisher: Austrian Federal Railways

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01289489
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 1:48AM