REISEGEWOHNHEITEN DER OESTERREICHER IM JAHRE 1976

MITTELS MIKROZENSUS VOM SEPTEMBER 1976 WIRD DIE REISEINTENSITAET DER OESTERREICHISCHEN BEVOELKERUNG FUER TAGESAUSFLUEGE (OHNE AUSWAERTIGE NAECHTIGUNGEN) UND KURZURLAUBE (MINDESTENS 1, HOECHSTENS 3 NAECHTIGUNGEN) ERHOBEN. DABEI ERFOLGTE EINE PROZENTUELLE AUFTEILUNG ALLER TAGESAUSFLUEGLER NACH SOZIALDATEN, BUNDESLAENDER, GEMEINDEGROESSEN, JAHRESZEITEN, ZWECK, ZIELE UND VERKEHRSMITTEL. DAS WICHTIGSTE VERKEHRSMITTEL FUER TAGESAUSFLUEGE (70%) IST DER PKW. BEI DEN KURZURLAUBEN WIRD DER PKW NOCH HAEUFIGER VERWENDET, SPEZIELL IM INLAND (77%), BEI AUSLANDSREISEN VON 70% DER URLAUBER. ERSTMALS WURDE IM RAHMEN DES MIKROZENSUS 1976 EINE BEFRAGUNG NACH WOCHENENDHAEUSERN, FERIENWOHNUNGEN UND APARTMENTS DURCHGEFUEHRT.

  • Corporate Authors:

    OESTERREICHISCHES STATISTISCHES ZENTRALAMT

    ,    
  • Publication Date: 1978-1

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01289470
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 1:48AM