MASSNAHMEN ZUR VERBESSERTEN AUSNUTZUNG VON STRASSEN UND STRASSENNETZEN UND MOEGLICHKEITEN ZUR ERHOEHUNG DER VERKEHRSSICHERHEIT

ALLEN UNKENRUFEN ZUM TROTZ HAT DER VERKEHR AUF DEN SCHWEIZERISCHEN STRASSEN IN DEN LETZTEN JAHREN STAENDIG ZUGENOMMEN UND DUERFTE AUCH KUENFTIG NOCH ZUNEHMEN. DEM AUSBAU DES STRASSENNETZES SIND ABER IN DER SCHWEIZ ENGE GRENZEN GESETZT. DIE BESCHRAENKTEN RAUMVERHAELTNISSE UND DIE KNAPPEN LANDRESERVEN SOWIE GRUENDE DES UMWELTSCHUTZES ZWINGEN DAZU, DIE VORHANDENEN STRASSENFLAECHEN OPTIMALER ALS BISHER ZU NUTZEN, DAMIT DER VERKEHR SICHER, FLUESSIG UND OHNE GROESSERE, DIE UMWELT BELASTENDE STAUS ABGEWICKELT WERDEN KANN. IM VORLIEGENDEN BERICHT WERDEN VERSCHIEDENE ALTERNATIVEN ZUM HERKOEMMLICHEN AUSBAU DES STRASSENNETZES AUFGEZEIGT.

  • Authors:
    • Petersen, G
  • Publication Date: 1988

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01255035
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:41AM