LEITLINIEN ZUR ENTWICKLUNG ANALYTISCHER SYSTEME ZUM NACHWEIS VON MEDIKAMENTEN BEI VERKEHRSFEHLVERHALTEN

DER NACHWEIS VON MEDIKAMENTEN KANN VON GROSSER BEDEUTUNG FUER DIE BEGUTACHTUNG BEI VERKEHRSFEHLVERHALTEN SEIN. DIE QUALITATIVE PRUEFUNG AUF MEDIKAMENTE ODER DEREN METABOLITEN IM URIN IST NICHT AUSREICHEND. UM EINE AUCH NOCH GROB ABSCHAETZENDE AUSSAGE UEBER DAS AUSMASS EINES MEDIKAMENTEN-EINFLUSSES ZUR UNFALLZEIT ZU ERLAUBEN, IST DIE QUANTITATIVE BESTIMMUNG DES BLUTSPIEGELS, ZUM BEISPIEL IN DER ALKOHOLBESTIMMUNG ENTNOMMENEN BLUTPROBE, ERFORDERLICH. DESHALB SOLLTE DAS IM ZWEITEN GUTACHTEN DES BGA (1977) ANGEREGTE "GESAMTGUTACHTEN ZU DEM PROBLEM MEDIKAMENTE UND VERKEHRSFEHLVERHALTEN" JETZT ZUMINDEST FUER DEN EINFACHSTEN FALL, DIE EINNAHME LEDIGLICH EINES MEDIKAMENTES, IN ANGRIFF GENOMMEN WERDEN. ALS RICHTLINIE SOLLTE NEBEN EINER BLUTENTNAHME AUCH DIE SICHERSTELLUNG VON URIN FUER DIE QUALITATIVE ANALYTIK VORGESCHRIEBEN WERDEN. FUER DIE QUANTITATIVE BESTIMMUNG DER MEDIKAMENTE SOLLTEN STANDARDISIERTE VERFAHREN AUSGEARBEITET WERDEN, AEHNLICH WIE DIES DAS ERSTE UND ZWEITE BGA-GUTACHTEN FUER DIE QUANTITATIVE BLUTALKOHOLBESTIMMUNG GETAN HABEN. (A*)

  • Availability:
  • Authors:
    • GELDMACHER-VON MALLINCKRO, M
  • Publication Date: 1989

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01254999
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:40AM