DIE HAEUFIGKEIT VON STRASSENVERKEHRSUNFAELLEN AN FEIERTAGEN UND ANDEREN BESONDEREN TAGEN IM JAHR

GRUNDLAGE DER UNTERSUCHUNG SIND DIE BERICHTE DES STATISTISCHEN BUNDESAMTS FUER 1964-1986 MIT DEN UNFALLZAHLEN FUER JEDEN EINZELNEN TAG DES JAHRES (INSGESAMT CIRCA 8 MILLIONEN UNFAELLE MIT PERSONENSCHADEN). DIE NOTWENDIGEN BEZUGSGROESSEN FUER DIE INTERPRETATION DER WERTE FUER FEIERTAGE UND ANDERE BESONDERE TAGE WURDEN MIT HILFE EINER SYNCHRONISIERUNG UND SUMMATION VON JAHRESKURVEN GEWONNEN. BEI DER DARSTELLUNG DER ERGEBNISSE WIRD AUCH AUF ENTWICKLUNGSTENDENZEN IM BEOBACHTUNGSZEITRAUM EINGEGANGEN. SPEZIELL UNTERSUCHT WIRD DER EFFEKT DES SOGENANNTEN 0,8-PROMILLE-GESETZES (MIT DEM STICHTAG DES INKRAFTTRETENS AM 26.7.1973). (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 63-8
  • Monograph Title: KURZBERICHT UEBER EINE UNTERSUCHUNG ZUM PSYCHOGRAMM DES JUGENDLICHEN LENKERS
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01254995
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:40AM