BEDEUTUNG DER STRASSENBEGLEITENDEN FLAECHEN FUER DEN NATURSCHUTZ

Die Untersuchungen, ob strassenbegleitende Flaechen naturschutzwuerdige Vegetation tragen koennen, erbrachten die nachfolgend angefuehrten Ergebnisse: Im Strassenbereich gibt es durchaus Flaechen, die wegen ihres Artenreichtums, dem Vorkommen gefaehrdeter Arten und aufgrund ihrer Vegetationszusammensetzung als naturschutzwuerdig einzustufen sind. Dieser Anteil kann mit hoechstens 1 Prozent der Gesamtstrassenbegleitflaechen angegeben werden(das sind aber immerhin die Randflaechen von mehr als 2000 Strassenkilometern). Ein viel groesserer Teil der Strassenbegleitflaechen ist aus landschaftsoekologischen Gruenden wichtig, naemlich 1) als Rueckzugsgebiete von naturnaeherer Vegetation in landwirtschaftlich intensiv benutzten Gegenden; 2) Gehoelze in weitgehend entwaldeten Gebieten; 3) als letzte Reste von offener Vegetation in geschlossenen Wald- bzw. Forstgebieten; 4) letzte Laubgehoelze in Nadelforstgebieten. Die uebrigen Strassenbegleitflaechen koennten durch extensive Pflege, Gehoelzpflanzungen, eventuell sogar durch Einsaat von Wildpflanzen aufgewertet werden. Generell werden Strassenbegleitflaechen zu intensiv gemaeht. Durch eine Reduktion des Pflegeaufwandes liessen sich oekologische und oekonomische Ansprueche vereinen. Bei Neuanlagesollte Humusabdeckung vermieden werden, Begruenung kann in manchen Faellen unterbleiben oder soll nach oekologischen Gesichtspunkten erfolgen, dazuwerden Vorschlaege gemacht. Bei der Anlage von Energieholzpflanzungen duerfen keine wertvollen Biotope zerstoert werden. Sowohl bei Neuanlage, Begruenung, Bepflanzung und Pflege soll auf eine moeglichst grosse Vielfalt hingearbeitet werden, um abwechslungsreiche (pflanzen- und tierreiche) und damit bunte Strassenraender zu erzielen.

    Language

    • German

    Project

    • Contract Numbers:

      ITRD 3007

    • Sponsor Organizations:

      BUNDESMINISTERIUM FUER WIRTSCHAFTLICHE ANGELEGENHEITEN (FEDERAL MINISTRY FOR ECONOMIC AFFAIRS)

      STUBENRING 1
      WIEN,   OESTERREICH  A-1011
    • Project Managers:

      HOLZNER, W

    • Performing Organizations:

      UNIVERSITAET FUER BODENKULTUR WIEN, BOTANISCHES INSTITUT (UNIVERSITY FOR AGRICULTURE OF VIENNA, BOTANIC INSTITUTE)

      GYMNASIUMSTRASSE 79
      WIEN,   OESTERREICH  A-1190
    • Start Date: 19871100
    • Expected Completion Date: 0
    • Actual Completion Date: 19890300
    • Source Data: ITRD D705005

    Subject/Index Terms

    Filing Info

    • Accession Number: 01254721
    • Record Type: Research project
    • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
    • Contract Numbers: ITRD 3007
    • Files: ITRD
    • Created Date: Nov 20 2010 7:32AM