DIE PFLICHT ZUR RADWEGBENUTZUNG

Von Interessenverbaenden der Radfahrer wird gefordert, die Verpflichtung zur Benutzung der Radwege aufzuheben oder zu lockern. Dazu wird die derzeitige Benutzungspflicht dargestellt; Erwachsene und Kinder haben unterschiedliche Regelungen zu beachten. Ausnahmen von der Radwegbenutzung koennen unter anderem erforderlich sein, wenn der Radweg durch parkende Kraftfahrzeuge blockiert ist. Es darf nicht uebersehen werden, dass die Radwege vor allem der Sicherheit der Radfahrer selbst dienen. Deshalb ist die Trennung der Radwege von der uebrigen Fahrbahn notwendig. Die Nichtbenutzung des Radweges ist ordnungswidrig und mit einem Verwarngeld bewehrt. Eine generelle Erlaubnis, statt des Radweges die allgemeine Fahrbahn zu benutzen, kann nicht empfohlen werden.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01254250
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:06AM