1,10/1,15 PROMILLE - FOLGEN FUER DAS GELTENDE UND DAS ZUKUENFTIGE PROMILLERECHT

Die Vorgeschichte, die zur Absenkung des Beweisgrenzwerts auf 1,10 Promille durch den Bundesgerichtshof gefuehrt hat, wird dargestellt und die Entscheidung des Gerichts besprochen. Es ist rechtlich nicht zu beanstanden, dass auf noch nicht abgeschlossene Faelle der neue Beweisgrenzwert angewendet wird. Der Beweisgrenzwert fuer Radfahrer muesste nunmehr auf 1,6 Promille herabgesetzt werden. Fuer den Gefahrengrenzwert draengt sich die Herabsetzung auf 0,5 Promille auf. Eine gesetzliche Festlegung des strafbewehrten Alkoholwerts ist untunlich. Titel in Englisch: 1,10/1,15 promille - consequences for the acutal and next law concerning the blood alcohol-concentration.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 84-93
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 28
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01254229
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:06AM