DIE UMWELTPOLITISCHE SEITE DES MOTORISIERTEN STRASSENVERKEHR - ZAHLEN, ZIELE UND VORGABEN

Der motorisierte Strassenverkehr wird derzeit als der Verursacher Nr. 1 von Umweltschaedigungen angesehen. Etwa 40 % der gesamten Umweltschaedigungen sollen vom motorisierten Strassenverkehr ausgehen. Diese Auswirkungen auf die Umwelt sind unerwuenschte Nebeneffekte, die mit der Produktion der gewuenschten Verkehrsleistungen entstehen. Die Umweltschaedigungen des motorisierten Strassenverkehrs lassen sich in drei Bereiche gliedern, auf die der Beitrag im naeheren eingeht. Es handelt sich dabei um die Laermbelastung, die Luftverschmutzung und die Abfallentstehung. Diese drei Bereiche werden unter Hinzuziehung von Untersuchungen, Statistiken und Befragungen einer naeheren Wuerdigung unterzogen. Daran anschliessend wird eine Bewertung der Umweltschaedigungen des Strassenverkehrs vorgenommen und auf politische Ziele zur Verbesserung der vom motorisierten Strassenverkehr verursachten Umweltbelastungen ausgegangen, wobei zum einen die Ziele der Verkehrspolitik, zum anderen die Ziele der Umweltpolitik behandelt werden und Vorgaben fuer die Umsetzung der umweltpolitischen Ziele formuliert werden. Zum Schluss versucht der Beitrag einen Ausblick auf die Chancen zur Erreichung der umweltpolitischen Ziele zu geben. Siehe auch Gesamtaufnahme IDS-Nummer 327865.

  • Authors:
    • WITTE, H
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01254017
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 7:01AM