DAS KATALYSATORKONZEPT DES NEUEN BMW 325I

Neben der primaeren Aufgabe einer optimalen Abgasnachbehandlung kommt der Katalysatoranlage ein zunehmender Stellenwert bezueglich wichtiger Fahrzeuggesamteigenschaften wie Leistungsverhalten, Aussen- und Innengeraeusch, Kosten und Gewicht zu. Fuer den Einsatz des 1990 angelaufenen 2,5 l - Sechszylinder-Vierventilmotors in der neuen BMW-Dreier-Reihe wurde daher eine Katalysatoranlage entwickelt, die einen umfassenden Katalog von Einzelzielen, abgeleitet aus den Vorgaben des Gesamtfahrzeuges, zu erfuellen hatte. Als Ergebnis dieser komplexen Entwicklungsaufgabe wird das realisierte Konzept vorgestellt, das durch Einsatz neuer Entwicklungsmethoden in gezielten Optimierungsschritten an Einzelkomponenten und am Gesamtsystem entstanden ist. Als wesentliche Konzeptneuheit bei BMW kommt erstmals die Quellmattenlagerung der keramischen Monolithen zum Einsatz. Titel in Englisch: The catalyst concept of the new BMW 325i.

  • Availability:
  • Authors:
    • HOCKEL, K G
    • BLOEDEL-PAWLIK, J
    • Steinberg, P
    • WALDMANN, G
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 528-34
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253893
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:58AM