AUTOS HABEN WEICHE SOHLEN

Der Reifen ist Bindeglied zwischen dem sich bewegenden Fahrzeug und der feststehenden Strasse. Mit seiner Funktion treten folgende Widersprueche auf: Obwohl Unebenheiten auf der Fahrbahn nicht voellig ausgeschlossen werden koennen, soll moeglichst Rueckwirkung auf die vertikale Bewegung des Rades und des Fahrzeugbaus auftreten. Obwohl sich nasse, schmierige und vereiste Fahrbahnen nicht vermeiden lassen, sollen sich moeglichst grosse Kraefte zwischen Reifenaufstandsflaeche und Fahrbahn uebertragen lassen. Der Reifen hat sich in den vergangenen 9 Jahrzehnten weiterentwickelt, ohne diese beiden Widersprueche voellig beseitigen zu koennen. Entschaerft wurden die Probleme durch die Verbesserung der Fahrbahn, der Radaufhaengung der Fahrzeuge, die Einfuehrung der Mikroelektronik und die Information des Fahrers ueber Funk. Der Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die Kraftuebertragung zwischen Reifen und Fahrbahn. Dabei wird unter anderem eingegangen auf Wettereinfluesse, die diese auf den Reibbeiwert zwischen Reifen und Fahrbahn haben, ferner auf den Reibbeiwert in Abhaengigkeit von der Profiltiefe, der Wasserfilmhoehe und Geschwindigkeit sowie auf den Reibbeiwert vor einem Gewitter, waehrend eines Gewitters und nach einem Gewitter bei unterschiedlich abgefahrenem Profil. Der Beitrag geht ferner auf die Aufteilung der Seitenkraefte zwischen den zwei Raedern einer Achse ein. Die Aufteilung der Seitenkraft zwischen den zwei Raedern einer Achse wird durch die Schraeglaufeigenschaft der Reifen bestimmt. Die Seitenfuehrungskraefte am Rad sind abhaengig vom Sturzwinkel und vom Schraeglaufwinkel. Abschliessend bestimmt wird die Seitenkraftverteilung bei Kurvenfahrt auf ebener Fahrbahn in Abhaengigkeit vom Schraeglaufwinkel. Durch elastokinematische Verdrehung des kurvenaeusseren Rades in Richtung Vorspur laesst sich die Verteilung der Seitenkraefte verbessern und damit der bekannterweise unerwuenschten Uebersteuerung entgegenwirken.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253553
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:48AM