AKTUELLE PROBLEME DER VERKEHRSERZIEHUNG IN DER UNGARISCHEN VOLKSREPUBLIK UNTER BESONDERER BERUECKSICHTIGUNG JUNGER ZWEIRADFAHRER

Zunaechst wird ueber die Bemuehungen in Ungarn berichtet, seit 1972 die Verkehrssicherheit zu erhoehen. Nach 10 Jahren zeigten sich erste wesentliche Fortschritte: 1980 wurde der Fuenfjahresplan des Verkehrssicherheitsrates erarbeitet und angenommen. Dieser Plan enthaelt 9 Hauptrichtungen, die wichtigsten sind Bildung, Erziehung und Propaganda. Neben der Verkehrserziehung von Kindern und Jugendlichen ist die Ausbildung und Examination der Verkehrsfachreferenten von besonderer Bedeutung. Besonderes Augenmerk wird auf die Vorbereitung junger Zweiradfahrer auf eine verkehrssichere Teilnahme am Strassenverkehr gelegt. Hier faengt die Vorbereitung bereits im Kindergarten an, sie erstreckt sich weiter ueber die Teilnahme mit dem Fahrrad am Strassenverkehr bis hin zum Kleinkraftrad. Insgesamt stellt die Ausbildung und Erziehung junger Leute zum Fuehren von Kraftraedern und Pkw ein komplexes, aufeinander aufbauendes System dar.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253527
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:48AM