INSASSENSCHUTZ, PARTNERSCHUTZ UND FAHRZEUGSCHUTZ DES BMW 850I

Die Entwicklung des neuen Hochleistungscoupes BMW 850i ermoeglichte den Serieneinsatz neuer Technologien auch im Bereich der Fahrzeugsicherheit. Zur Erreichung groesster Effizienz bei Insassen- und Partnerschutz sowie bei der Minimierung von Reparaturkosten beruecksichtigt das BMW-Sicherheitskonzept das Unfallspektrum gesamthaft, das heisst, sowohl bezueglich aller Unfallarten als auch verschiedenster Unfallschwere. Basis fuer das Sicherheitskonzept ist die extrem stabile Fahrgastzelle. Zusammen mit dem neuentwickelten sitzintegrierten Gurt-System auf den Vordersitzen sowie den bereits bewaehrten BMW-Fondgurten ergibt sich ein Optimum an Sicherheit. Der Beitrag beschreibt das Sicherheitskonzept in seinen Komponenten, naemlich den Insassenschutz und den Fahrzeugschutz. Dabei wird sowohl auf die auessere Sicherheit in Bezug auf die Fahrzeugaussenkontur, die formstabile Fahrgastzelle, die seitliche Belastung, die Dachbelastung, die Deformationszonen an Front und Heck eingegangen. Im Rahmen der inneren Sicherheit werden die Komponenten des sitzintegrierten Gurt-Systems, der Sitzaufbau, die Gurtintegration und die Schutzwirkung untersucht. Abschliessend befasst sich der Beitrag mit dem ergonomischen Fond-Gurtsystem und seinen Komponenten, sowie der Lenkung und dem Airbag. Titel in Englisch: Occupant-, partner- and vehicle-protection of bmw 850i.

  • Authors:
    • Haberl, J
    • Eichinger, S
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253522
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:48AM