NEUE METHODEN DER PRUEFUNG VON BITUMENEMULSIONEN

Es werden punktweise verschiedene Pruefverfahren fuer Bitumenemulsionen aufgezaehlt. Zum Thema Viskositaet erfolgt ein Systemvergleich Strassenteerviskosimeter-Rotationsviskosimeter. Letzteres wird genau beschrieben, zusaetzlich wird auf die Schwierigkeiten der Messtemperaturwahl eingegangen. Unterschiedliche Methoden zur Rueckgewinnung des Bindemittels werden genau erlaeutert und bewertet. Angefuehrt wird das Verdampfen des Emulsionswassers unter Verwendung eines Mikrowellenherdes, einer Heizplatte oder eines Waermeschrankes, die Spaltung der Emulsion durch Zugabe von organischen Loesungsmitteln und der Entzug des Emulsionswassers einer Bitumenemulsion mittels Tonteller. Als dritter Punkt wird eine spezielle Ruehranordnung beschrieben, die zur Pruefung des Brechverhaltens einer Bitumenemulsion dient, danach wird der Begriff Frostempfindlichkeit betrachtet. Hier wird insbesondere auf die verschiedenen Probleme des Kuehlens und Auftauens der Emulsion im Luft- beziehungsweise im Fluessigkeitsbad eingegangen. Der letzte Abschnitt dieser Arbeit befasst sich mit der Ermittlung der Teilchengroessenverteilung einer Emulsion. Als erster Schritt wird die Herstellung des Praeparates beschrieben, von welchem anschliessend Fotos anzufertigen sind. Ein eigener Absatz behandelt die Herstellung und moegliche Unterschiede verschiedener Fotos. Danach erfolgt an Hand eines Beispiels die Auswertung der Fotos, mit deren Hilfe man die Teilchengroessenverteilung erstellen kann.

  • Authors:
    • PASS, F
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253383
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:44AM