EXPERIMENTELLE UNTERSUCHUNG DES BODENAUFSTANDSDRUCKS UNTER DEN REIFEN VON AUF GEHWEGEN EINGESETZTEN REINIGUNGSFAHRZEUGEN

Die Bodendruecke von Winterdienstfahrzeugen wurden bei verschiedenen Radlasten und verschiedenen Reifeninnendruecken experimentell ermittelt. Es wurden profilierte und profillose Reifen untersucht, um die Grenzwerte des Reifenverschleisses zu betrachten. Als Messeinrichtung diente eine mit 3.600 kapazitiven Kraftaufnehmern bestueckte, 30 Zentimeter x 30 Zentimeter grosse Messplatte. Kenngroessen des Bodendrucks sind der - ueber die gesamte Reifenaufstandsflaeche wirkende - mittlere Bodendruck und der maximal auftretende Druck. Der Bodendruck ist bei profilierten Reifen hoeher als bei profillosen Reifen gleicher Groesse. Fuer Reifeninnendruecke von mehr als 1,5 bar wird die in einer Verwaltungsvorschrift des Berliner Senats zulaessige Flaechenpressung von 15 Newton pro Quadratzentimeter deutlich ueberschritten.

  • Availability:
  • Authors:
    • TEUBERT, C
    • WILLUMEIT, H -
    • Meyer, G
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 203-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253169
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:40AM