STRASSENBETON UNTER DEM EINFLUSS VON TEMPERATUR UND FEUCHTIGKEIT

In Betonplatten treten haeufig Netzrisse auf, die eine Folge von sehr grossen Temperaturgradienten, besonders an der Oberflaeche, sein koennen. Vor allem spielen gekruemmte Temperaturgradienten (Sommergewitter, Salzstreuung auf Eis), die zu Eigenspannungen fuehren, eine wichtige Rolle. Bei der Ermittlung der Temperaturspannungen muss vom Nullspannungstemperaturgradienten ausgegangen werden. Quellen und Schwinden fuehren ebenfalls zu Spannungen im Beton. Bei Durchfeuchtung von unten entstehen Zugspannungen in der obersten Zone der Decke. Sie koennen eine wichtige Ursache von Netzrissen sein.

  • Availability:
  • Authors:
    • Springenschmid, R
    • Fleischer, W
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253167
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:40AM