ERFAHRUNGEN MIT DER ANWENDUNG DER RAS-W IM INNERORTSBEREICH

Nach den Erfahrungen in Berlin (West) existiert mit den Richtlinien fuer die Anlage von Strassen, Teil Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen (RAS-W) ein Instrumentarium, mit dessen Hilfe das nach Paragraph 16 Bundesfernstrassengesetz erforderliche Linienbestimmungsverfahren wesentlich vereinfacht wird. Dabei zeigt sich in der praktischen Anwendung, dass gerade auch die Anforderungen an die Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei einer konsequenten Anwendung der RAS-W erfuellt werden koennen. Das seit Mitte 1988 zur Verfuegung stehende EDV-Programm fuer Personal-Computer erleichtert die Arbeit mit den RAS-W. Angesichts der Vorteile dieses formalisierten Bewertungsverfahrens findet es jedoch noch nicht die breite Anwendung, die zu erwarten gewesen waere.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN

    ALFRED-SCHUETTE-ALLEE 10
    KOELN 21,   DEUTSCHLAND BR  D-5000
  • Authors:
    • Meyer, H
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 51-7

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253154
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:40AM