ANTEIL DER FAHRZEUGKATEGORIEN IN ABHAENGIGKEIT VOM STRASSENTYP

Ziel des Forschungsauftrages war, fuer verschiedene Strassentypen a) die Anteile der einzelnen Fahrzeugkategorien (Personenwagen, Lastwagen, Lieferwagen, Motorraeder, Cars, Lasten-/Sattelzuege und Mofas) zu schaetzen, b) den Anteil der auslaendischen Fahrzeuge (nur Pkw) zu bestimmen, c) das Verhaeltnis zwischen Werktags- und Wochenendverkehr fuer einen Sommer- beziehungsweise Wintersamstag und -sonntag zu berechnen. Fuer manche Strassen liegen Verkehrszaehlungen vor, bei denen zwischen den verschiedenen Fahrzeugkategorien unterschieden wird, bei denen Angaben ueber die Anzahl auslaendischer Fahrzeuge oder den Wochenendverkehr vorliegen. Mit der Clusteranalyse wurden Gruppen (Cluster) mit aehnlichen Anteilen, beziehungsweise Wochenendfaktoren, gebildet. Mit Hilfe der Diskriminanzanalyse wurden anschliessend diejenigen Strassenparameter gesucht, die die Zuteilung der Zaehlstellen und damit der Strassen zu den einzelnen Gruppen bestimmen. Das Ziel des Forschungsauftrages konnte nur zum Teil erreicht werden. Es gelang nicht, den Anteil auslaendischer Personenwagen an der Totalbelastung zu berechnen und Fahrzeugkategorien-Profile (Pkw-Lkw-Car-Mr) abzuleiten. Dafuer gibt es einen Hauptgrund: Die Verkehrszusammensetzung auf unseren Strassen laesst sich nur schwer in einigen wenigen typischen Gruppen zusammenfassen. Neben dem Strassentyp haben lokale Gegebenheiten, die nicht oder nur mit grossem Aufwand erfassbar sind, einen bedeutenden Einfluss auf die Verkehrszusammensetzung. Folgende Empfehlungen koennen abgegeben werden: a) Der Anteil der auslaendischen Fahrzeuge auf unseren Strassen wird fuer die Luftreinhaltung immer wichtiger, da unterschiedliche Emissionsvorschriften gelten. In der vorliegenden Arbeit konnte kein Verfahren fuer die Ermittlung dieses Anteils gefunden werden. Ein anderes Verfahren muss gesucht werden. b) Die Zahl der automatischen Dauerzaehlstellen mit Fahrzeugkategorienunterscheidung muss erhoeht werden. Bei manuellen Zaehlungen sollte an ausgewaehlten Orten/Tagen der 24-stuendige Verkehr erhoben werden. Zudem ist eine Vereinheitlichung der verschiedenen Zaehlungen anzustreben. c) Die Resultate der "UNO"-Zaehlung 1990 koennen dazu dienen, die Ergebnisse des Forschungsauftrags zu ueberpruefen. Dieser Bericht beendet die Forschungsarbeit, die im IDS Erfassungsblatt Nummer 704095 beschrieben ist. (Auszuege der Zusammenfassung der Autoren).

  • Corporate Authors:

    VEREINIGUNG SCHWEIZERISCHER STRASSENFACHLEUTE (VSS)

    SEEFELDSTRASSE 9
    ZUERICH,   SUISSE  CH-8008
  • Authors:
    • ABAY, G
    • MEIER, E
  • Publication Date: 1990-8-31

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 44+LS
  • Serial:
    • Issue Number: 197

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253122
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:39AM