ZEIT IM VERKEHR

Wesentliche Gegebenheiten und Querverbindungen zwischen Zeit und anderen Ressourcen des Verkehrssystems werden in einigen Punkten zusammengefasst. Die im Verkehr verbrauchte Zeit ist nicht Selbstzweck, sondern dient zur Ausuebung der verschiedenen Taetigkeiten beziehungsweise ermoeglicht sie erst. Die Zahl der taeglichen Verkehrswege, das Zeitbudget und das Distanzbudget sind abhaengig von der Qualitaet des Verkehrssystems, besonders vom Vorhandensein eines PKW's. Je besser das Verkehrssystem, desto hoeher ist vor allem das Distanzbudget. Verkehr produziert Zeitgewinne und Zeitverluste, die - je nach anschliessend auszufuehrender Taetigkeit und ihrem Wert - mit 80 bis 160 oesterreichischen Schilling pro Stunde zu berechnen sind.Das subjektive Zeitgefuehl entspricht nicht dem objektiven Zeitverbrauch.Fluessiges Fahren wird als angenehm, Warte-, Umsteige- oder Stauzeiten werden als unangenehm empfunden. Ein besonders wichtiges Zeitelement ist die Geschwindigkeit, zum Beispiel die Hoechstgeschwindigkeit in Zusammenhang mit Verkehrssicherheit und Umweltbelastung.

  • Authors:
    • Hidber, C
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01253063
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:38AM